Faschings-Umzug in Stuttgart

Je suis Charlie Hebdo?

Ich jedenfalls nicht und bei uns in Stuttgart ist der Karnevals-Umzug auch eher klein und nicht mit Köln, Düsseldorf oder Mainz zu vergleichen. Deswegen gibt es bei uns im Zug auch wenige Themenwagen und schon gar nicht mit Themen der aktuellen Politik, oder Zeitgeschehen.

Der Zug hatte dieses Jahr 57 Gruppen, Vereine oder Firmen, die teilnahmen und war ist ca. 4 Kilometer unterwegs durch die Stuttgarter Innenstadt. Mehrere 10.000 Menschen standen an den Strassen, um den Zug zu sehen und Spass zu haben. Da konnten wir als Firma CHUCKS PROFI nicht widerstehen und sind mit unserer Ape (Dreirad von Piaggio)  mitgefahren. Eine bessere und kostengünstigere Promotion gibt es nicht.

Hier wollte ich euch mal einige Fotos von dem Event zeigen, natürlich nur von dem Teil, wo wir waren…

IMG_7908 IMG_7884 IMG_7864 IMG_7882 IMG_7868 IMG_7886 IMG_7877 IMG_7913 IMG_7865

Chucks Profi Fasching 2015

Chucks Profi Fasching 2015

Der Valentins Tag ist schon vorbei…

Gestern war Valentins Tag, zumindest in einigen Ländern – auch bei uns in Deutschland. Er gilt im allgemeinen als der Tag der Liebenden. Dieses Brauchtum ist ja auch schön, genau so wie Weihnachten, Ostern Silvester. Dass diese Tage in unserer Zeit von den verschiedenen Industrien und Konzernen in klingende Münze umgewandelt worden sind, ist nicht weiter überraschend. Ich versuche mir ja auch immer wieder ein kleines (sehr kleines) Stück vom Umsatz-Kuchen abzuschneiden.

Laura Valentine

Laura Valentine Pic for Chucks Profi

Aber wer weiß schon genau, worauf diese Feiertage oder Tage der Liebenden zurück zu führen sind?

Ich wußte es für den Valentins Tag nicht. Gestern morgen hörte ich dann einen kleinen Beitrag darüber im Radio. Das hat mich so neugierig gemacht, dass ich mich mal ein wenig informiert habe. Wenn man den Historikern glauben kann, wurde der Bischof Valetin von Temi am 14. Februar im Jahre 269 auf Befehl vom römischen Kaiser Claudius II. enthauptet.

Und das nur wegen seines christlichen Glaubens. Überliefert ist auch, dass er viele Liebespaare verheiratet hat und ihnen Blumen aus seinem Garten geschenkt haben soll. Dumm oder mutig nur, dass unter den Bräutigamen auch römische Soldaten waren, die eigentlich nicht heiraten durften. Das fand der römische Kaiser damals wohl auch nicht besonders witzig. Und bevor so ein christlicher Bischof, der ja nicht an die vielen römischen Götter glauben wollte, zu viel Macht und Einfluss gewinnt – einfach Rübe runter !

Krass !  (Warum muss ich gerade an ISIS denken?)

Der Gedenktag für Valentin wurde von einem Papst im Jahre 469 in die Kirche eingeführt. Bekannt gemacht hat diesen Tag in unseren Tagen aber die Blumen-Industrie und der Süßwarenhandel. Allein am 14.2.2013 transportierte nur die Lufthansa Cargo 1000 Tonnen Rosen nach Deutschland ! Da kann ma sich vorstellen wie viele tausend Tonnen noch für diesen Anlass nach Deutschland gebracht wurden (Schiff, LKW, andere Airlines).

Übrigens, den Weihnachtsmann, wie ihn die meisten Kinder heute kennen, hat Coca Cola kreiert !

Ja, warum auch nicht. Es hängen ja auch eine Menge Arbeitsplätze daran. Man kann vieles kritisieren, ich fand es nur interessant auf welche Legende oder Tatsachen der Valentins Tag zurück geht.

Outdoor- vs. Indoor-Shooting ?

Die meisten Leute wissen, dass ich meine beruflichen Wurzeln in der Lebensmittelbranche und Gastronomie habe. Ich habe jetzt aber seit fast 15 Jahren mehr mit Mode und Schuhen zu tun und seit kurzer Zeit auch mit fotografieren. Selbstverständlich bin ich weit davon entfernt mich „Fotograf“ zu nennen, dennoch finde ich einige Fotos (die ich im Wesentlichen für meinen Onlineshop mache) nicht soooo ganz schlecht.

Ich arbeite ausschließlich mit Amateur-Models (bin ja selbst auch Amateur) und shoote meistens bei uns im Betrieb. Dort habe ich ein kleines Studio eingerichtet. Das ist komfortabel und nicht so aufwendig. Aber ich wollte natürlich auch mal ein Outdoor-Shooting zu machen. Das ist selbstverständlich etwas ganz anderes. Es fängt schon mal an mit der Location-Suche. Das Wetter muss mitspielen und ein größeres Fahrzeug ist auch vorteilhaft.

Ich zeige euch hier als erstes ein paar Indoor-Shots:

Indoor-Shots mit Janny

Indoor-Shots mit Janny

Indoor-Shots mit Janny

Indoor-Shots mit Janny

Indoor-Shots mit Janny

Indoor-Shots mit Janny

Indoor-Shots mit Janny

Indoor-Shots mit Janny

Indoor-Shots mit Janny

Indoor-Shots mit Janny

Nun einige Outdoor-Shots:

Outdoor-Shots mit Janny

Outdoor-Shots mit Janny

Outdoor-Shots mit Janny

Outdoor-Shots mit Janny

Outdoor-Shots mit Janny

Outdoor-Shots mit Janny

Outdoor-Shots mit Janny

Outdoor-Shots mit Janny

Outdoor-Shots mit Janny

Outdoor-Shots mit Janny

Outdoor-Shots mit Janny

Outdoor-Shots mit Janny

Outdoor-Shots mit Janny

Outdoor-Shots mit Janny

Outdoor-Shots mit Janny

Outdoor-Shots mit Janny

Also, bitte urteilt selbst. Kann man sagen was besser ist, oder haben die Fotos -ob Drinnen oder Draußen gemacht- jeweils eigene Elemente, die gar nicht vergleichbar sind?

Chucks Profi Charity

Nach dem Motto „tue Gutes – und rede drüber“, möchte ich kurz über unser Kinder-Hilfs-Projekt CHUCKS PROFI CHARITY berichten. Jedes Jahr (meistens) in der Weihnachtszeit geben wir ein kleines Stück vom Erfolg ab, um bedürftigen Kinder zu helfen. Wir sind diesmal etwas spät dran, deswegen erst jetzt im Januar. Natürlich gibt es viel Not und Elend auf der ganzen Welt, besonders sind Kinder betroffen. Leider kann ich nicht das Elend der Welt tragen und deswegen beschränke ich mich auf meine direkte Umgebung, denn auch bei uns leben viele Kinder nicht wie es sein sollte.

Ich spende nicht an Organisationen, bei denen bis zu 70% für die Verwaltung verschwendet werden. Ich suche mir Projekte in meiner Nähe und weiss, dass die Hilfe ankommt.

Wir sammeln Geld an unserer Kaffeebar, wir verkaufen unsere Charity-Chucks-Kaffeebecher und meistens lege ich noch was drauf. So kommen immer ein paar EURO zusammen, auch wenn es dieses mal ganz nicht so üppig ausgefallen ist.

Charity Scheck 2015

Symbolische Übergabe Charity Scheck 2015

Kinderschutz-Zentrum Stuttgart

Schreiben vom Kinderschutz-Zentrum Stuttgart

Neue Chucks-Styles für den Frühling 2015

Kaum war Silvester, fängt auch schon fast der Frühling wieder an. Zumindest aus der Sicht eines Schuhhändlers. Den was „der Verbraucher“ sich nicht immer vorstellen kann. In der Fashion-Branche muss bis zu 8 Monate im Voraus geordert werden und zwar ohne Rückgaberecht, wenn´s mal nicht so läuft wie man es erwartet hatte. Deswegen wissen wir aber auch schon ein drei-viertel Jahr vorher was es an neuen Styles geben wird. Nun sind es nur noch wenige Wochen und wir dürfen die kommenden Modelle auch öffentlich zeigen.

Also, wer möchte und 10 Minuten durchhält – VIEL SPASS:

Auf unserer Straße…

Hallo Leute,

ich möchte euch mal kurz von meiner Straße berichten. Ich lebe und wohne jetzt schon fast 25 Jahre in Stuttgart. Eine spannende Stadt, jedenfalls für mich. Verglichen mit meiner Heimatstadt GOSLAR am Harz, ist Stuttgart eine Großstadt. Viel Kultur, viele Jobs -jeder weiß hier sind Daimler, Porsche und Bosch zuhause- um nur 3 Firmen von Weltgeltung zu nennen. Aber auch die geografische Lage ist perfekt, man ist schnell in Frankreich oder in der Schweiz, selbst Österreich und Italien sind nicht so weit entfernt.

Ich wohne im Stuttgarter Westen, für mich der beste Stadtteil. Meine Straße ist die Schwabstraße und ziemlich lang ! Für Autofahrer ist Stuttgart oft eine ziemliche Katastrophe. Morgens uns Abends in und aus Stuttgart zu kommen ist bisweilen sehr zeitraubend und nervig. Parkplätze sind Mangelware und teuer. Nun ja, nicht für mich. Ich wohne gegenüber von meinem Laden und habe auch einen Garagenplatz. Vor meinem Laden sind die wenigen Parkplätze naturgemäß immer belegt. Immer? Nein, ich traute kaum meinen Augen, als ich zwischen den Jahren, oder war es schon Neujahr (?) morgens in meinen Laden wollte. Die gesamte Straße vor meinem Laden war auf beiden Seiten frei ! Immerhin ist meine Ladenfront nicht weniger als 35 Meter lang.

Das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Sofort habe ich meine Kamera und ein Stativ gezückt. Später kam ich dann auf die Idee das es nicht schlecht aussehen würde, wenn mitten auf der Fahrbahn Rosen und Butterblumen blühen würden. Dazu würden sich einige meiner Models vor meinen Laden versammeln. Das wäre doch toll?

Also habe ich diese kleine unprofessionelle Fotomontage gemacht. Ganz schnell und spontan.

Vor unserem Laden Chucks Profi

Vor unserem Laden

Pause muss auch mal sein…

Das es im Einzelhandel zuweilen recht stressig ist kann wohl Jeder nachvollziehen. Jeder hat schon mal in einer viel zu langen Schlange an irgendeiner Kasse gestanden, nach dem man vorher kaum einen freien Verkaufsberater gefunden hatte. In solchen Situationen ist manch eine(r) genervt. Man ist ja schließlich Kunde und der Kunde ist ja König !

Außer in meinem eigenen Laden bin ich auch überall Kunde, aber ich kenne eben auch die andere Seite der Verkaufstheke und bin deshalb als Kunde meistens gechillt und verständnisvoll. In meinem Geschäft habe ich allerdings ein Motto:

Bei mir ist der Kunde König, solange er sich auch wie ein König benimmt.

Nun ja, wenn der Verkaufsstress dann mal abebbt, finde ich auch wichtig, dass man sich auch zwischendurch mal was gutes und nahrhaftes gönnt. Zu dem Zweck haben wir in unseren Laden ein Kaffeebar. Dort gibt es einen hervorragenden Cappuccino und wenn´s mal ganz schnell gehen soll auch einen Espresso. Und nicht nur das ! Ich achte auch bei meinen MitarbeiterInnen auf gesunde (Nerven-) Nahrung.

Pause an unserer Kaffeebar

Pause an unserer Kaffeebar

Hier zum Beispiel 2 Salate mit warmer Hähnchenbrust.

Übrigens, in der Ballonflasche befindet sich Osmose-Wasser auf Halb-Edelsteinen.

So gestärkt können dann auch „schwierige“ Kunden kommen – WIR BLEIBEN RUHIG UND CHARMANT – dann stimmt auch Abends die Kasse !

i Robot Chucks – eine Legende

Heute möchte ich mal ein fast historisches Thema aufgreifen. Historisch aus Sicht eines Chucks-Liebhaber.

Der Chucks I Robot ! (1S581).

Die Leder-Chucks kam 2004 auf den Markt. Will Smith trug ihn in dem gleichnamigen Hollywood-Blockbuster. Er jagte in der Zukunft einen vermeintlichen Verbrecher-Roboter. Aber ihr kennt den Film ja alle, oder? Damals wurde der Chucks aus feinstem weichen Handschuh-Leder gefertigt und das Knöchel-Logo war aufwendig gestickt. Der Erfolg des Sneakers war  gigantisch. Damals hatten wir nur einen Online-Shop, erst 2007 haben wir den 1. Laden ist Stuttgart-West eröffnet. Als der I Robot so erfolgreich wurde hat Converse nach gelegt und den weißen I Robot raus gebracht. Viel später dann auch in Red, Navy, Charcoal und Brown, übrigens auch in der flachen Variante Ox (Oxford). Wie bei Converse oft zu beobachten ist, werden selbst sehr erfolgreiche Modelle irgendwann nicht mehr hergestellt, oder abgewandelt. Meistens zum Nachteil des Sneakers. So kamen denn Nachfolger-Varianten auf den Markt, die ein gröberes Leder hatten und das Knöchel-Logo war nicht mehr gestickt. Aber diese Leder-Chucks gehören trotzdem zu den erfolgreichen Chucks dazu und sind schon fast Basics.

Hier mal ein paar Fotos zum Thema:

Unser Model mit I Robot-Chucks und Converse-Stuff

Unser Model mit I Robot-Chucks und Converse-Stuff

I Robot first

I Robot first white

I Robot first white

I Robot Nachfolge-Modell

I Robot Nachfolge-Modell

I Robot Charcoal

I Robot Charcoal

Alle I Robot-Varianten könnt ihr unter:

http://www.converse-in-stuttgart.de

anschauen…

Schnee – immer wieder neu…

Irgendwie ist es seltsam. In unseren Breiten kennt jeder Schnee und doch ist es jedes Jahr immer wieder ein Ereignis, wenn der erste Schnee fällt und liegen bleibt. Die Strassen und Plätze in der Stadt, selbst wenn sie öde und schmutzig sind, werden durch die weisse Pracht gleichsam wie mit Puderzucker versüsst und sehen schön aus. Geht man in die Natur, macht der neue Schnee die die Bäume und Wege  einfach zauberhaft. Alles wirkt so, als wenn ein Riese eine grosse Portion Zuckerwatte sorgsam auf jedes Blatt und jeden Ast gleichmässig verteilt hat. Man hat das schon oft gesehen und doch geht eine merkwürdige Faszination vom ersten Schnee im Jahr aus. Je nach dem wie der Winter verläuft und wie viel Schnee man zu sehen und zu spüren bekommt (Straßenverkehr, Schnee räumen) kann diese Faszination sehr schnell auch ins Gegenteil umschlagen. Aber so weit ist es noch lange nicht, nicht bei mir !

Ich konnte nicht anders, als meine Serie „Red Chucks“ weiter zu führen – diesmal mit Schnee. Seht selbst: Klick drauf…

Red Chucks in Winterland

Red Chucks in Winterland

Red Chucks in Winterland

Red Chucks in Winterland

Red Chucks in Winterland

Red Chucks in Winterland

Red Chucks in Winterland

Diese Fotos und noch viele mehr, habe ich auf Flickr hoch geladen. Wer möchte kann sich dort mal meine Bilder anschauen:

Red Chucks Series Outdoor

Und ja klar, Rote Chucks und weitere 450 Modelle gibt es unter:

http://www.converse-in-stuttgart.de

Zur Jahreswende 2015

Schon wieder geht ein Jahr zu Ende. Wow, eigentlich viel zu schnell. Es war doch erst vor Kurzem Silvester, oder? Jedenfalls könnte man das meinen. Für mich verfliegt manchmal die Zeit viel zu schnell. So ist das eben – und jetzt sind es nur noch wenige Tage bis das neue Jahr 2015 beginnt.

Traditionell wird die Jahreswende fast überall auf der Welt gefeiert. Nur Wenige wissen aber warum.

Der 31. Dezember ist der Namenstag von „Silvester“ – ein Name, der in Deutschland nicht wirklich verbreitet ist. In vielen anderen Ländern ist er jedoch häufig vergeben. Der Vorname Silvester stammt aus dem Lateinischen – von dem Wort „silva“ (Wald). Er bedeutet übersetzt „Waldmensch“.Im Jahr 1582 wurde der letzte Tag des Jahres vom 24. Dezember auf den Todestag des Papstes Silvester I. verlegt, dem 31. Dezember des Jahres 335. Die Silvesterfeiern gehen auf heidnische Bräuche und Riten zurück. Die alten Germanen fürchteten die Silvesternacht und veranstalteten deshalb selbst ein „Höllenspektakel“. Jeder machte so viel Lärm und Tamm Tamm, wie er nur konnte. Man zündete Holzräder an, die  brennend ins Tal rollten, um die Dunkelheit und die bösen Geister zu vertreiben. Von diesem Kult stammt die heutige Tradition, in der Silvesternacht Böller, Knaller und Feuerwerkskörper krachen zu lassen.

Eine schöne Tradition, wenn man es nicht übertreibt. Ich selber kaufe mir keine Böller, denn von meiner Loggia kann ich in den Talkessel von Stuttgart schauen. Da sehe ich, wenn ich will mindestens 1 Stunde lang ein ansehnliches Spektakel. Und das kostenlos, ungefährlich und ohne einen Finger krumm zu machen !

Hier noch ein paar Fotos, die ich mit meinem „Chef-Model“ Marzia gemacht habe:

Guten Rutsch  beim Chucks Profi!

Guten Rutsch !

Hier kann man schön den Konfetti-Wurf sehen…

Feiert schön Chucks Profi Stuttgart!

Feiert schön !

Es regnet Konfetti auf Marzia und in den Champus…

Auf ein cooles Jahr 2015 mit Chucks Profi

Auf ein cooles Jahr 2015

Ich wünsche allen Menschen einen guten Übergang ins neue Jahr 2015 und viel Kraft und Gesundheit dafür !